AllegroConTrio

AllegroConTrio

Drei Musiker des Ahrensburger Kammerorchesters spielen für Sie leichte und ernste Klassik auf Streichinstrumenten bei vielerlei Anlässen.

Wir, das Streichensemble AllegroConTrio, bestehen aus drei musikbegeisterten jungen Musikern. Bereits in jungen Jahren entdeckten wir unsere Liebe zur klassischen Musik und spielen seitdem leidenschaftlich unsere Streichinstrumente. Nach mehreren Jahren im Jugend-Sinfonieorchester beschlossen wir im März 2017, auch in kammermusikalischer Formation als Trio gemeinsam zu musizieren. Aufgrund unserer außergewöhnlichen Besetzung sind alle Werke in unserem Repertoire eigens arrangiert, was der Vielseitigkeit aber keinen Abbruch tut, im Gegenteil: Dort finden sich die bekannte Werke aus dem Barock, der Klassik und Romantik bis hin zu vielen Werken der Wiener Kaffeehausmusik und Popmusik. Diese Mischung aus tiefen Streichinstrumenten und eigenen Arrangements verschiedener Genres zeichnen den charakteristischen Klang des Streichtrios AllegroConTrio aus.

Zu den musikalischen Höhepunkten zählt dabei die Reise als Kulturbotschafter der Stadt Ahrensburg nach Viljandi, Estland. Während unseres viertägigen Aufenthaltes spielten wir auf den Freiluftbühnen im Rahmen der internationalen Hansetage. Auch mit dem Jugend-Sinfonieorchester Ahrensburg sammelten wir internationale Auftritts-Erfahrung in Skandinavien, China und in den USA. Neben diesen kulturellen Einblicken dürfen unsere Mitglieder auch Preise bei Jugend Musiziert bis hin zum Bundeswettbewerb verzeichnen. Seit Beginn des Jahres 2019 spielen wir außerdem gemeinsam im Ahrensburger Kammerorchester.

Wir freuen uns, auch bei Ihrem Anlass spielen zu dürfen!

Johannes Brause

Fast jede gespielte Melodie bleibt in Johannes' Gedächtnis verankert. In Probenpausen zelebriert er gerne Auszüge aus sämtlichen Stücken seiner Zeit in Kammer- und Orchesterensembles. Ob der weltbekannte erste Satz von Beethovens fünfter Sinfonie oder das rührende "Can't help falling in love" von Elvis arrangiert werden muss, Johannes schneidert dem Trio jedes Stück auf den Leib.

Mit sechs Jahren begann er den Geigenunterricht und spielt seither an der Seite seiner Freunde in den Jugendorchestern Ahrensburgs.
2017 nahm er bei „Jugend Musiziert” in der Kategorie Streichquartett teil und verliebte sich während des Wettbewerbs in den sonoren Klang der Bratsche, mit der er erstmals Erfahrung sammeln konnte.

Obwohl er viele Jahre das Jugend-Sinfonieorchester als Konzertmeister anführte, ist die Viola jetzt sein Hauptinstrument. Sich innerhalb der Musik zu befinden und über Klangfarben zu entscheiden, gefällt ihm am Spielen der harmonischen Mittelstimme am meisten.
Trotzdem genießt er das Musizieren in der Kammermusik und als Oberstimme des AllegroConTrios. Neben dem Jugend-Sinfonieorchester, in dem er weiterhin Teil des Vorstands ist und die Bratschengruppe leitet, spielt er seit 2019 mit seinen Triokollegen im Ahrensburger Kammerorchester.
An der freundschaftlichen Zusammenarbeit im AllegroConTrio schätzt er neben der Vielfalt der Auftrittsmöglichkeiten und dem Kennenlernen neuer Werke besonders die zahlreichen Gattungen und Stilrichtungen, die in die Konzertprogramme einfließen.

Auf Johannes kann man sich menschlich und musikalisch immer verlassen, bisher hat ihn nur eine Wespe im Hemdsärmel vom Weiterspielen abgehalten.

Lena Mackel

Lena ist zweifellos die beste Cello-Bratschistin, die die Musikwelt je gesehen und gehört hat! Aufgrund unserer einzigartigen Besetzung fällt ihr die Rolle jeglicher Mittelstimmen zu, die kein vollbesetztes Sinfonieorchester so klangvoll zu Gehör bringen kann.

Lena studiert derzeit Systematische Musikwissenschaften im Master an der Uni Hamburg und arbeitet nebenbei in der Redaktion der NDR Bigband sowie als Cellolehrerin an der MiA Musikschule in Ahrensburg. Seit ihrem neunten Lebensjahr spielt sie das Violoncello und hat seitdem die Musik zu ihrem Lebensmittelpunkt gemacht. Nach vielen Jahren als Stimmführerin der Cellogruppe des Jugend-Sinfonieorchesters Ahrensburg spielt sie seit 2018 im Ahrensburger Kammerorchester. Als einzige des Trios beherrscht Lena neben dem Violoncello ein Instrument mit mehr als vier Saiten, nämlich das Klavier.

Ohne Lena wären wir bei unserer Proben- und sonstigen Planung regelmäßig aufgeschmissen, denn niemand hat eine vergleichbare Übersicht über die 365 Tage des Jahres. Auch in der Historie des Trios ist Lena Expertin - wer von Euch kann sich noch an alle Geburtstage, Hochzeitstage und ersten Auftritte unserer Auftraggeber erinnern?

Als Social-Media-Expertin versorgt Euch Lena regelmäßig auf Instagram mit den neuesten News rund um unser Leben als Streichtrio und ist eine unendliche Quelle an Ideen für neue Inhalte.

Jacob Turnbull

Wenn man die Kilometer addieren würde, die Jacob als unser rastloser Walking Bass schon zurückgelegt hat, wären wir bei mehreren Weltumrundungen. So dürfen wir ihn zurecht als die zuverlässige Bassstimme unseres Trios bezeichnen. Ob am Cello, am Kontrabass oder als Mensch: Jacob ist das Fundament unseres Trios!

Dank seiner beeindruckenden Überzeugungsfähigkeit und unermüdlichem Charme ist er der Sonnenschein unseres Trios. Seine Mischung aus Zuverlässigkeit und Spielfreude, gepaart mit einer guten Prise Humor und stetiger Lockerheit sorgt dabei stets für die passende Stimmung.

Wenn neben den schier endlosen Achteln der dritten Stimme noch etwas Zeit bleibt, widmet er sich gern dem Notensatz und ist dabei stets auf der Suche nach neuen Werken für unsere Arrangements.

Das Cello bekam Jacob erstmalig mit sechs Jahren in die Hand und spielte bereits ein Jahr später im Schulorchester. Mit 13 Jahren wurde er in das Jugend-Sinfonieorchester Ahrensburg aufgenommen, welches — neben dem AllegroConTrio — zu seinem Herzensprojekt wurde: So ist er nicht nur Stimmführer der Bassgruppe, sondern auch ehrenamtlich als Jugendwart und Vorstandsmitglied im Trägerverein des Orchesters tätig; dabei stets mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche nachhaltig für die (klassische) Musik und Orchesterarbeit zu begeistern.

Die zwischenzeitliche Adoleszenz hat das Instrument dabei mitgemacht, wurde größer und stimmlich tiefer und so spielt Jacob, neben dem Cello, seit 2019 den Kontrabass sowohl im Trio als auch im Ahrensburger Kammerorchester.